Städte halten den Atem an, Dörfer atmen tief durch!

Wie wird die Coronakrise auf dem Land wahrgenommen? Im Rahmen des Projekts haben wir in Dörfern nachgefragt, ob #socialdistance im dünn besiedelten ländlichen Raum möglicherweise weniger problematisch ist und wie es mit der lokalen Versorgung aussieht. 

Zu den Ergebnissen der kleinen Recherche hat das SOFI einen Diskussionsbeitrag vorgelegt, der zum kostenfreien Download bereitsteht. 

„Wir sehen, dass nicht Panik, sondern Gelassenheit und Geduld den Umgang mit der Pandemie im ländlichen Raum bestimmen. Diese Stabilität unterstreicht aber auch, dass die Frage nach Gleichwertigkeit und Gemeinwohl neue Aktualität erhält!“

 

>> Den Beitrag können Sie hier kostenlos herunterladen

Wie nehmen Sie die aktuelle Stimmung an Ihrem Wohnort wahr?
Panisch, gelassen, verantwortungsbewusst, … ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar…

Schreibe einen Kommentar