Das SOFI sucht Familien für ein
Drei-Generationen-Interview

Im Forschungsprojekt „Statuserhalt in der sozialen Mitte“ werden Familien in ganz Deutschland gesucht, die an einem gemeinsamen Familieninterview teilnehmen, bei dem Vertreter/innen aus drei Generationen (Großeltern/Eltern/Kinder ab 16 Jahren) anwesend sind. 

Kennen Sie oder sind Sie Teil einer Familie, in der die Generation der Eltern eine der folgenden beruflichen Tätigkeiten ausübt:

·       selbstständiges Handwerk

·       Qualifizierte/r Angestellte/r im technischen Bereich (z.B. Ingenieur/in, Architekt/in, freiberufliche technische Berufe)

·       Akademiker/in bei Verwaltungen

·       Professionen im Bildungsbereich (wie Lehrer/in, Sozialarbeiter/in, Hochschullehrer/in)

·       Arzt/Ärztin

·       Jurist/in

 

Besonders interessant sind Familien, die in mehreren Generationen in diesen Feldern tätig sind. 

Das Forschungsprojekt untersucht, wie Familien der Mittelschicht ihre soziale und berufliche Situation festigen und in der Generationenfolge übertragen. Dabei spielen z.B. folgende Fragestellungen eine Rolle: Wie sind die Bildungs- und Berufswege innerhalb der Familie? Welche Bedeutung haben familiäre und berufliche Kontexte? Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es zwischen der Familien- und den Individualgeschichten?

Das Familieninterview wird als offenes Gespräch an einem Ort Ihrer Wahl stattfinden. Es dauert in etwa eineinhalb bis zwei Stunden.Ihre Perspektiven und persönlichen Erfahrungen sind für das Forschungsprojekt sehr wertvoll!

Melden Sie sich doch gerne und wir klären alle weiteren Fragen persönlich!

Kontakt: 

Dr. Andrea Hense

Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) an der Georg-August-Universität

andrea.hense@sofi.uni-goettingen.de, 0551-52205-18 , 0176-78571582

 >> Das SOFI sucht Familien für ein Drei-Generationen-Interview (PDF)

>> Projekt Flyer

Schreibe einen Kommentar